Verbundsicherheitsglas

Die Sicherheitswirkung von Verbundsicherheitsglas basiert auf der extrem hohen Reißfestigkeit der PVB-Zwischenschicht und ihrer hervorragenden Haftung zu den angrenzenden Glasoberflächen.

Bei einer mechanischen Überbelastung durch Stoß, Schlag oder sonstiger Einwirkung bricht das Glas zwar an, die Bruchstücke allerdings haften an der PVB-Folie derart, dass in der Regel das Standvermögen der Verglasung erhalten bleibt. Damit bleibt die verglaste Öffnung geschlossen und die Verletzungsgefahr wird wegen der Anhaftung der Splitter, extrem minimiert. Je nach Anwendung des VSG werden auch mehrere PVB-Folien zwischen zwei oder mehreren Gläsern verwendet, um höheren Anforderungen gerecht zu werden.

Für den Laminierprozess steht heute überdies eine breite Palette unterschiedlicher Farbfolien zur Verfügung, deren Kombination es ermöglicht, jede erdenkliche Farbe im VSG zu erzielen. Dabei lässt sich farbiges Glas mit absoluter Transparenz ebenso herstellen wie eine durch ergänzende Streufolien definierte Transluzenz.

Ab sofort liefern wir Ihnen VSG bis zu einem XXL-Format von 2.800 x 6.000 mm. Die maximale Glasstärke für den Zuschnitt aus Bandmaßen beträgt 20 mm.
Parallel hierzu haben wir in eine Schleiflinie mit integriertem Bohr- und Fräszentrum investiert, die es uns ermöglicht, Rechteckscheiben bis zu einer Größe von 2.800 x 5.000 mm zu bearbeiten. CNC-Bearbeitung ist bis zu einem Maximalmaß von 2.800 x 6.000 mm möglich.


Produkte:

• VSG aus Float- und Gussglas
• VSG aus ESG/TVG
• VSG mit klaren und matten Folien sowie Schallschutzfolien
• VSG mit Farbfolien → siehe www.vanceva.com
Beratung und Verkauf von Beschlagsystemen

Alle Anwendungen sind untereinander kombinierbar.

Einblicke in die Produktion

Einblicke in die Produktion